Ordnung – Ślimakowe Rytmy – Beats of Cochlea
ORDNUNG der 4. Ausgabe der „Beats of Cochlea”

§ 1 Veranstalter

1. Die Veranstalter der 4. Ausgabe der „Beats of Cochlea“ und Meisterworkshops im Rahmen des Programms „Musik in der Hörentwicklung des Menschen“, nachstehend „Programm“ genannt, sind: Institut für Physiologie und Pathologie des Gehörs – Weltzentrum für Gehör, ul. Mochnackiego 10, Warschau und Institut für Sinnesorgane, Kajetany, ul. Mokra 7, 05-830 Nadarzyn.
2. Die Veranstalter laden Unternehmen, Institutionen und natürliche Personen, die ihren sachlichen, finanziellen bzw. organisatorischen Beitrag zur Vorbereitung und Durchführung der „Beats of Cochlea” leisten wollen, zur Zusammenarbeit bei der Veranstaltung ein.
3. Die Veranstalter vereinbaren, dass „Beats of Cochlea” Musikmeisterworkshops umfassen, die mit einer Vorführung der Musikfähigkeiten der Teilnehmer, nachstehend „Finalauftritt“ genannt, enden.

§ 2 Datum und Ort der „Beats of Cochlea”

1. Die „Beats of Cochlea” finden jedes Jahr im Juli im Rahmen der Feier des jeweiligen Jubiläums des Programms der Behandlung des Hörverlustes mit Hörimplantaten in Polen statt.
2. Die Meisterworkshops und der Finalauftritt können in Musikstudios und eigenen Objekten der Veranstalter und/oder Partner der „Beats of Cochlea“ stattfinden.

§ 3 Ziele der ”Beats of Cochlea”

Die „Beats of Cochlea” sind ein künstlerisches und wissenschaftliches Ereignis für musikalisch talentierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus verschiedenen Ländern, die Hörstörungen haben und nach der Implantation eines Cochlea-Implantates sind. Die „Beats of Cochlea” werden durch vokale und instrumentale Meisterworkshops begleitet, die von professionellen polnischen und ausländischen Musikern durchgeführt werden. Mit der Veranstaltung wird folgendes bezweckt:
1. Es sollen damit Musikfähigkeiten (Spielen mit Instrumenten, Singen, Spielen und Singen) bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus verschiedenen Ländern popularisiert und gefördert werden, die Hörstörungen haben und nach der Implantation eines Cochlea-Implantates sind.
2. Durch die „Beats of Cochlea“ soll der Welt gezeigt werden, das Hörprobleme kein Hindernis auf dem Weg zur professionellen Beschäftigung mit der Musik und zur Musikkarriere darstellen.
3. Dabei sollen musikalisch talentierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Hörstörungen nach der Implantation eines Cochlea-Implantates gesucht (entdeckt) werden.
4. Es soll auch das Programm „Musik in der Hörentwicklung des Menschen“ gefördert werden, mit dem die Beschleunigung des Therapieprozesses durch speziell komponierte Musik bezweckt wird.
5. Im Effekt soll das Milieu der musikalisch talentierten Personen mit Hörstörungen konsolidiert werden.
6. Personen mit Hörstörungen sollen dabei ihre musikalischen Erfahrungen austauschen.
7. Es soll die „Beats of Cochlea” mit klaren und transparenten Regeln der Wahl von Interpreten veranstaltet werden.

§ 4 Teilnahmebedingungen

1. Die Anmeldungen für den Wettbewerb werden ausschließlich durch das elektronische Formular entgegengenommen, das in 6 Sprachen (Polnisch, Englisch, Deutsch, Russisch, Spanisch, Französisch) auf der Website festiwal.ifps.org.pl zur Verfügung steht. Das Datum, bis zu dem die Anmeldungen eingeschickt werden können, geben die Veranstalter jeweils auf der Website der „Beats of Cochlea” an. Nach dem Termin ist das Formular nicht mehr aktiv. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, die Frist für die Anmeldung zu verlängern bzw. zu verkürzen.
2. Die Anmeldung soll enthalten:

a. Musikmaterial (eigene instrumentale, vokale oder instrumentale und vokale Komposition bzw. eine instrumentale, vokale oder instrumentale und vokale Coverversion) von max. 5 Minuten in mp3- oder wma- (für Musikdateien) bzw. in avi-, mp4-, mov- oder wmv-Format (für Videodateien), die Tonart und Klaviernotation der Komposition in der gewählten Tonart;
b. kurze, mind. 1000 Anschläge enthaltende biographische Notiz über den Teilnehmer (in polnischer oder englischer Sprache) mit Bild;
c. Art des Hörimplantates, das der Teilnehmer trägt;
d. Datum und Ort der Implantation des Hörimplantates;
e. Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten und Verbreitung des Bildnisses gemäß polnischen Rechtsvorschriften.

3. Unter den zugesandten Anmeldungen wählen die Veranstalter 30 Teilnehmer der Meisterworkshops. Die Liste der gewählten Teilnehmer wird spätestens 14 Tage vor dem Anfang der Workshops auf der Website der „Beats of Cochlea” publiziert.
4. Bei gemäß polnischem Recht bzw. dem jeweiligen nationalen Recht minderjährigen Teilnehmern bildet die Einwilligung der Eltern/Vormunde in die Teilnahme, die unterschrieben und an die Veranstalter des Wettbewerbs übersandt werden muss, die Voraussetzung für die Beteiligung an den Workshops/dem Finalauftritt. Die einschlägige Datei ist von der Website festiwal.ifps.org.pl/de/ herunterzuladen.
5. Der Teilnehmer an der „Beats of Cochlea“ bzw. sein Vormund übernimmt die Verantwortung und erklärt hiermit, dass ihm alle Urheberrechte auf die vorzutragende Komposition zustehen bzw. er über einschlägige Rechte bzw. Lizenzen auf die Komposition bzw. das Recht auf das Vortragen der Komposition verfügt.
6. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, die präsentierte Komposition bei den Workshops und dem Finalauftritt zu verkürzen.
7. Die „Beats of Cochlea” und die Workshops sind für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus verschiedenen Ländern bestimmt, die Hörstörungen haben und nach der Implantation eines Hörimplantates sind.
8. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, die Anzahl der Workshop- bzw. Finalauftrittteilnehmer zu ändern (erhöhen bzw. vermindern).
9. Das musikalische Niveau und der künstlerische Ausdruck der zugesandten Aufnahmen stellt die Grundlage der Qualifikation für die Meisterworkshops dar.
10. Die Veranstalter treffen die Vorauswahl der Teilnehmer und behalten sich das Recht vor, eventuell eine Jury der „Beats of Cochlea” zu bestellen.
11. Die Voraussetzung für die Teilnahme an den „Beats of Cochlea” bildet die Einwilligung zur Verwendung von Bildnissen des Teilnehmers. Die Einwilligung zur Verwendung von Bildnissen gibt der Teilnehmer im Anmeldeformular auf der Website der „Beats of Cochlea” festiwal.ifps.org.pl/de/.
12. Für die Teilnahme an den Meisterworkshops kann sich jede(r) ImplantatträgerIn anmelden, unabhängig davon, ob die Person an den vorherigen Ausgaben der „Beats of Cochlea“ teilgenommen hat.

§ 5 Verlauf der „Beats of Cochlea”

1. Während der Musikmeisterworkshops geben bekannte Künstler – herausragende Pädagogen ihre Erfahrung an die Teilnehmer weiter.
2. Die Workshopteilnehmer werden nach der Art des gespielten Instruments bzw. des vokalen Auftritts in folgende instrumentale und vokale Gruppen geteilt:

a. Sologesang – Sänger,
b. Tasteninstrumente,
c. Blasinstrumente,
d. Schlaginstrumente,
e. Saiteninstrumente.

3. Die Meisterworkshops enden mit einem musikalischen Auftritt der Teilnehmer.
4. Die Reihenfolge der Präsentation während des Finalauftritts bestimmen die Veranstalter.
5. Das Programm der „Beats of Cochlea“ kann um Begleitveranstaltungen wie zusätzliche Konzerte, Gastauftritte, Filmvorführungen o.Ä. erweitert werden.

§ 6 Organisatorische Bestimmungen

1. Die Veranstalter garantieren Unterkunft, Verpflegung und übernehmen Reisekosten für alle zu den Meisterworkshops und zum Finalauftritt eingeladenen Teilnehmer. Bei minderjährigen oder nicht vollständig geschäftsfähigen Personen übernehmen die Veranstalter auch Reise- und Verpflegungskosten für einen Vormund – gesetzlichen Vertreter.
2. Die Veranstalter stellen Beschallung sowie technische und akustische Unterstützung zur Verfügung.
3. Die Teilnehmer der „Beats of Cochlea“ erklären sich damit einverstanden, dass ihre Vorführungen aufgenommen werden und das aufgenommene Material für Marketing- und Promotionzwecke der „Beats of Cochlea“ und des Programms „Musik in der Hörentwicklung des Menschen“ genutzt wird.
4. Die „Beats of Cochlea” können jederzeit aus vom Veranstalter unabhängigen Gründen abgesagt werden.
5. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, den Veranstaltungsplan für die „Beats of Cochlea“ zu ändern.

§ 7 Preise

1. Die Preise werden von den Veranstaltern bzw. durch eine Jury der „Beats of Cochlea“ verliehen, die durch den Veranstalter ernannt wird.
2. Es werden hiermit folgende Preise festgesetzt:

a. Statuetten für alle Teilnehmer der Meisterworkshops;
b. Aufnahme der im Finalauftritt vom jeweiligen Teilnehmer vorgeführten Komposition in die DVD/CD anlässlich der Feier des Jubiläums des Programms der Behandlung des Hörverlustes mit Hörimplantaten.

3. Der Veranstalter behält sich das Recht auf die Änderung der Liste der Preise vor.

§ 8 Schlussbestimmungen

1. Alle durch die Ordnung nicht geregelten Fragen werden durch die Veranstalter entschieden. Für die Ordnung und die „Beats of Cochlea” findet das polnische Recht Anwendung.
2. Die Anmeldung zur Teilnahme an den „Beats of Cochlea“ ist mit der Annahme der vorliegenden Ordnung gleichbedeutend.
3. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, die vorliegende Ordnung zu ändern.